Bausysteme

  • Ort: Seoul, Südkorea  
  • Architekten: Benoy Architects
  • Fertigstellung:März 2016
  • Bauherr: Shinsegae / Taubman
  • Leistungen: Komplettes Engineering und Design
  • Tragstruktur: MERO Blockknoten-System

Starfield Hanam beschreibt ein regionales Mega-Einkaufszentrum in Hanam, einem Stadtteil am östlichen Rand der Millionenmetropole Seoul. Dort wird die Shopping Mall nach amerikanischem Vorbild mehrstöckig und mit einer Verkaufsfläche von über 140.000 m² die größte „One-stop Shopping Mall" in ganz Korea sein.

Das Projekt gliedert sich hauptsächlich in zwei großeTeilbereiche „Sky Light North" und „Sky Light South".

H 1 H 3
H 2 H 4
H 5  H 6  H 7 b
1 HUS MERO 
2 Hanam Dach Gerüst 3 HUS Dach v unten 4 HUS nord ost dach 
5 Hanam overview 6 SAM 31061 7 Hanam
 HUS fertiggestellt b1 HUS Banner1

Das größere Norddach besteht aus einem klassischen Tonnendach mit veränderlicher Spannweite und frei geschwungener Trennung zwischen Glas- und Dunkeleindeckung. Das Nord-Ost-Dach besteht ebenso aus einer Eindeckung aus Glas und Stehfalzdach sowie Paneelen. Hier entsteht ein kuppelförmiges Dach mit frei geschwungener Trennung zwischen der Glas und Dunkeleindeckung.

Das Süddach gliedert sich ebenso in die Eindeckung aus 40% Glas und 60 % Paneel-/Blecheindeckung. Es ist ein sehr flaches Tonnendach mit veränderlicher Spannweite. Die Besonderheit hier ist, dass die Auflager auf der Nord und Südseite (Haupttragrichtung) auf unterschiedlichen Höhen sitzen, was dieses Dach zu einer statischen Herausforderung macht!

Insgesamt werden ca. 600 Tonnen Stahl auf 10.200 m² mit Glas- und Paneelen eingedeckt.

MERO-TSK liefert das komplette Engineering und Design der Skylights sowie das Material für die komplette Stahltragstruktur (Knoten, Stäbe, Auflager) und überwacht die Montage mit eigenen Supervisoren. Aufgrund der kurzen Bauzeit bietet sich die MERO Bauweise mit geschraubten Verbindungen an, da somit ein einfaches und effizientes Arbeiten auf der Baustelle gewährleistet werden kann.