Bausysteme

  • Ort: Singapur
  • Architekt: AEDAS Pte. Ltd., Singapore
  • Fertigstellung: 2015
  • Auftraggeber: Ara Trust Management (Suntec) Ltd Singapore /Harmony Convention Holding Pte Ltd
  • Tragstruktur: Vordächer aus einlagigem MERO BK-System mit strahlenförmigen Raster 

Im Jahre 1984 hat der damalige Premierminister Lee Kuan Yew eine Gruppe ausgewählter Geschäftsleute aus Hong Kong eingeladen, um in Singapur zu investieren. Das Konsortium, welches Suntec City 1997 als ein Wahrzeichen architektonischer Spitzenleistung zu einem modernen, lebendigen kommerziellen Zentrum entwickelte, wurde von Herrn Tan Sri Frank Tsao angeführt. Suntec ('Xin Da' in Chinesisch oder Mandarin) bedeutet "neue Errungenschaft" und soll den rasant wachsenden asiatischen Markt mit dem Blick in die Zukunft symbolisieren.

RingSuntec City ist so konzipiert, dass die „Stadt in der Stadt“ auf großer Fläche eine vielfältige Auswahl an Einkaufs- und Freizeitmöglichkeiten bietet.

Es befinden sich dort 5 Bürotürme, ein Einkaufszentrum sowie ein inter-nationales Kongress- und Ausstellungs-zentrum, welche durch ebene Plätze, Straßen, Gehwege und Höfe mit-einander verbunden sind. In der Areal-mitte befindet sich ein markanter Springbrunnen.

MERO Asia Pacific erhielt den Auftrag für die Erneuerung der Fassaden, der 2014 erfolgreich abgeschlossen wurde.

Neben den drei Vordächern, die von MERO Deutschland geplant wurden, wurden folgende Leistungen ausge-führt:

Ganzglasfassaden mit Glasschwertern:   12.300 m²   Schriftzug
Diverse Verkleidungen:                  12.000 m²
Elementfassaden:    5.300 m²
Pfosten-Riegel Fassaden:    1.600 m²
Vordächer (MERO BK-System)  2.700 

 

 Sun1  Sun2

 Sun7Die drei Vordächer bestehen aus einem einlagigen MERO Blockknotensystem mit strahlenförmigen Raster, die mit viereckigen bedruckten VSG-Scheiben eingedeckt sind. Die zweiseitig offenen Überdachungen haben eine geringe Dachneigung in Richtung der Stützen, um eine sichere Entwässerung zu gewährleisten. Die Entwässerung erfolgt dann unsichtbar in den Baumstützen. Die Vordächer werden jeweils am Rand durch die bestehenden Hochhäuser gehalten und dazwischen von mehreren Baumstützen unterstützt.Eine weitere Konstruktion zur Befestigung von Lichtinstallationen wurde im MERO-KK-System ausgeführt. Der Dreigurtbinder ist als optische Verbindung zwischen den Glasdächern bzw. Bürotürmen montiert.

Sun4 Sun3

Sun5 Sun6