Bausysteme

  • Ort: Cornwall, UK
  • Architekt: Nicholas Grimshaw & Partner, London
  • Fertigstellung: 2000
  • Bauherr: McAlpine Joint Venture, UK
  • Leistungen: Stahlkonstruktion und Eindeckung
  • Eindeckung /Verkleidung: ca. 30.000 m² Luftkissen aus ETFE-Folie
  • Tragkonstruktion: 700 t Stahlkonstruktion; zweilagiges Raumfachwerk mit Hexagonalnetz

eden gesamt oben klein eden waben b1 eden project

Das Eden Projekt in Cornwall/UK wurde für biologische Studien- und Ausstellungszwecke auf einer ehemaligen 70 m tiefen Lehmgrube konstruiert. Verschieden große Kuppeln variieren von ca. 38-125 m Spannweite. Sie erstrecken sich talseits bis zum Grund der Grube.

Die Stahlstruktur besteht aus sich verschneidenden Kugelelementen. Die Eindeckung erfolgt mit aufgeblasenen Luftkissen aus ETFE-Folie. Die spezielle Folie lässt die für die Pflanzen notwendige Sonnenstrahlen fast ungehindert durch. Mit etwa 30.000 m² Hüllenfläche ist der Garten Eden das mit Abstand größte Gewächshaus der Welt. Durch ca. 230 einzeln ansteuerbare Öffnungsklappen in den Hochpunkten der Kuppeln wird für eine optimale Entlüftung gesorgt.

eden blau3Die Konstruktion besteht aus einer zweilagigen Raumfach-werkstruktur mit ca. 12.000 Stäben und 4.000 Knoten. Ober- und Untergurt bilden jeweils eine Sechseckstruktur. Die Ober- und Untergurtknoten sind jeweils mit Diagonalen verbunden. Die untere Lage des Raumfachwerks besteht aus den klassischen MERO-TSK Kugelknoten-System, der Obergurt wurde mit dem Napf-knoten-System realisiert. Aufgrund der gewählten Schraubverbindung konnte die gesamte Struktur im Werk elementweise gefertigt werden. Die Struktur wurde hierfür zunächst als Computermodell generiert und berechnet. Gleichzeitig war das Modell Grundlage für die Ausführung der Konstruktion.